Mehr als digital: Blended Learning Design

Was motiviert mich als Business Coach, mich im Bereich "Blended Learning" zu spezialisieren? Und wie lassen sich die Entwicklungen der Digitalisierung und "Industrie 4.0" auf den Bereich Corporate Learning, Training und Personalentwicklung ausweiten?

Diese beiden Fragen lassen sich am besten vor dem Hintergrund meiner beruflichen Entwicklung beantworten:

18 Jahre habe ich sehr erfolgreich als Führungskraft in einem amerikanischen Konzern gearbeitet. So verstehe ich sehr gut die Anforderungen, die die globalisierte Arbeitswelt an Mitarbeiter und Führungskräfte in Unternehmen heute stellen: Veränderungsprozesse, steigende Komplexität und die Auswirkungen der voranschreitenden Digitalisierung.

In meiner Position als Manager Training & Development bedeutete dies: Lernen findet zunehmend im Prozess der Arbeit statt (informelles Lernen), Wissen wird "auf Knopfdruck" über digitale Medien bereitgestellt und von den Lernenden abgerufen.

Diese Anforderung, Wissen zeitgemäß aufzubereiten und abrufbar zu machen, um am Puls der Zeit zu bleiben, stellt Personalentwickler, HR- und Lernverantwortliche vor eine große Herausforderung. Die Auswahl an digitalen Lernmedien ist kaum zu überblicken. Und der Traum vom "Lernen im Schlaf", ohne Mühe und dennoch nachhaltig scheint zum Greifen nah. Schade, dass die Nutzungsraten teuer eingekaufter Tools oft eine andere Sprache sprechen ...

Wie kann das sein? Aus meiner Erfahrung als langjährige Coach & Beraterin kann ich sagen: der eigentliche Lernprozess hat sich trotz Digitalisierung nicht grundlegend verändert. Als Lernender muss ich verstehen, warum ich etwas lernen muss oder will, d.h. die Motivation, mir Wissen anzueignen ist eng geknüpft an mein Lernziel. 

Das Format des Blended Learning wird beiden Facetten gerecht: das Angebot der Digitalisierung auf der einen Seite. Kurze Lerneinheiten, die Wissen zeit- und ortsunabhängig abrufbar machen. Auf der anderen Seite unterstützen Selbstlernphasen, kollaborativ gestaltete Präsenzveranstaltungen oder virtuelle Klassenzimmer / Webinare die individuellen Lernerfolge.

Grundlegende Voraussetzung für diesen Erfolg ist eine methodisch-didaktisch gut aufbereitete Lernstrategie, die die Implementierung einer zeitgemäßen und nachhaltigen Lernkultur nachhaltig sicherstellt.

Gerne unterstütze ich Sie als Blended Learning Designerin, den richtigen "Mix" - das geeignete Lernformat - auch für Ihr Unternehmen zu entwickeln.

Sprechen Sie mich an: Bettina Loehr -  Ihre Blended Learning Designerin für kreative Lernformate aus Karlsruhe.